de en
Daten und Fakten

Ankunft

Abflug

LH 370 Frankfurt 10:25
LH 372 Frankfurt 14:05
LH 374 Frankfurt 17:20
T7 037 Toulouse 18:50
ST 3955 Hurghada 19:50
zeige alle Ankünfte
ST 3954 Hurghada 10:00
LH 373 Frankfurt 11:00
AV 7 Moskau Vnukovo 13:00
LH 375 Frankfurt 14:40
AV 8206 17:00
zeige alle Abflüge

Daten & Fakten

Der Bodensee-Airport Friedrichshafen ist einer der größten Flughäfen Baden-Württembergs. Sie profitieren von zahlreichen Linienverbindungen und regelmäßigen Anbindungen zu den internationalen Drehscheiben Frankfurt am Main und Istanbul. Unsere technischen Einrichtungen entsprechen modernsten internationalen Standards und ermöglichen Ihnen eine sichere Reise.

Flugzeuge

Am Bodensee-Airport Friedrichshafen können alle modernen Verkehrsflugzeuge – wie Airbus A319, A320, A321 und Boeing  B737 – problemlos starten und landen.

Technische Daten

  • Gesamtfläche: 150 ha
  • Länge der Start- und Landebahn: 2.356 m
  • Breite der Start- und Landebahn: 45 m
  • Belag: Anti-Skid
  • Flugplatzhöhe: 414 m über N. N.
  • Hochleistungs-Anflugbefeuerung für beide Anflugrichtungen
  • ILS-Anflugverfahren Piste 06/24
  • Allwetterflugbetrieb Betriebsstufe IIIb

Betriebszeiten

Flughafen

Flugbetrieb findet unter der Woche von 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr statt. An Wochenenden und an Feiertagen von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Für die General Aviation gilt: Bitte holen Sie für die Nutzung unseres Geländes außerhalb dieser Betriebszeiten im Vorfeld eine Genehmigung ein (PPR).

Büro Luftaufsicht/GAT

Das Büro der Luftaufsicht ist werktags von 07.30 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. An Wochenenden und  an Feiertagen dagegen von 09.00 Uhr bis spätestens 20.00 Uhr.

Während dieser Zeiten haben Sie als Pilot auch die Möglichkeit, den Pilotenvorbereitungsraum zu nutzen.

Flugeinrichtungen / Sicherheit

Aufgrund der am Bodensee während des Winterhalbjahres häufig anzutreffenden Nebellagen wurde der technische Standard am Bodensee-Airport Friedrichshafen stetig erhöht. So wird ein planmäßiger Flugbetrieb auch bei schlechten Sichtverhältnissen ermöglicht.

Um das zu erreichen, wurde die bestehende Pisten- und Rollwegbefeuerung um eine Aufsetzzonen- und Rollwegmittellinienbefeuerung erweitert. Mit circa 600 Unterflurlampen sind nun insgesamt etwa 1.300 Lampen für die Markierung der Flugbetriebsflächen installiert. Die hohe Präzision des Instrumentenlandesystems (ILS) ermöglicht Starts und Landungen bei Pistensichtweiten bis zu 50 Metern (CAT IIIb). Voraussetzung ist eine entsprechende Ausrüstung des Flugzeugs und eine Lizenzierung der Besatzung.

Viel Wert legen wir außerdem auf den Schutz der Natur. Beispielsweise wird das Oberflächenwasser der gesamten befestigten Betriebsflächen inklusive Piste und Rollwegen gesammelt und getrennt weitergeleitet. Außerdem sind Flughäfen gern besuchte Erholungs- und Ruhezonen für durchreisende Zugvögel. Um eine mögliche Gefahr für den Luftverkehr trotzdem auszuschließen, wurden die Grünflächen intelligent angelegt: Unmittelbar an der Piste wird den Tieren ein nur wenig interessantes Terrain geboten. Ganz anders als in den Randzonen des Bodensee-Airport Friedrichshafen.

Die Piste des Flughafens wurde 1994 von Grund auf saniert und mit einem besonders griffigen Belag versehen (Anti-Skid). Dadurch reduziert sich sowohl der Bremsweg als auch der Verschleiß von Bremsen und Reifen auf ein Minimum.

Die Fluggesellschaften und Reiseveranstalter am Bodensee-Airport Friedrichshafen Gelangen Sie sicher ans Ziel – mit unseren starken Partnern: